top of page

Darum sollte dein Kind Gesten verwenden!

"Wo ist das Baby?" 🫣 - "Daaaa ist es!"

Dieses Lachen, wenn du dein Gesicht zeigst 😍 Und dieser erwartungsvolle Blick, dass du es wieder tust! Oder dieses Kichern wenn deine Finger über den Arm deines Kindes wandern: "Läuft ein Mäuschen übers Häuschen..." 🐭 Liebt dein Kind auch interaktive Spiele?


Was sagt die Forschung zu Gesten?




Diese interaktiven Spiele die viele Gesten 🤘 erfordern, machen nicht nur Spaß, sondern helfen auch einen großen Wortschatz aufzubauen. Die Forschung 🔬 zeigt, dass Kinder, die früh Gesten verwenden, einen größeren Wortschatz entwickeln. Gesten geben uns Auskunft darüber, wie sich die weitere Kommunikation deines Kindes entwickelt.

Je mehr Gesten dein Kind von Anfang an verwendet, desto mehr Wörter wird es später in seinem gesprochenen Vokabular haben. Gesten kommen vor gesprochenen Wörter. Diese bleiben jedoch noch lange neben der gesprochenen Sprache bestehen.


Was kannst du also tun, damit dein Kind möglichst früh Gesten erlernt?

1. Mache sie vor: Dein Kind lernt vieles durch Imitation. Sei deinem Kind ein Vorbild und verwende auch du Gesten. Zeige auf die Dinge, über die du sprichst und sage "da". Winke, der Oma zum Abschied und sprich dazu "Tschüss Oma".

2. Verwende Geste und Wort gleichzeitig: Damit dein Kind, das Geste mit dem Wort schneller verknüpfen kann, verwende die Geste während du das Wort sprichst. Während du "hoch" sagst, hebst du auch deine Arme.

3. Alltagsroutine: Du brauchst keine bestimmte Zeit um Gesten zu verwenden. Integriere sie in euren Tagesablauf.


Wann kannst du Gesten verwenden?


Beim Spazieren gehen, beim Einkaufen, am Spielplatz oder auch im Park.


Wann kannst du Gesten erwarten?

Mehr Informationen zur Sprachentwicklung findest du auf

meinem Instagram-Account @sprecherei


20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page